Unsere Ausstattung und Angebote

Unsere Einrichtung organisiert die Betreuung und Begleitung der Bewohner bewusst in kleinen Gruppen. Im Haupthaus haben wir Gruppengrößen von 5-6 Bewohnern, in den Außenwohngruppen Gruppen von 2-4 Bewohnern. Die einzelnen Gruppen haben die notwendige Ausstattung (Küchen, Waschmaschinen usw.), um eine Entwicklung zu größerer Selbständigkeit bis hin zur Selbstversorgung zu ermöglichen durch schrittweise realistischere Anforderungen.
In einer Wohngruppe leben unsere Bewohner schon von der Gruppengröße her auf eine familienähnliche (d.h. gruppendynamisch sehr effiziente und für die Bewohner sehr überschaubare) Weise  zusammen. Entsprechend ist je ein Betreuer  für diese Gruppe als Bezugsperson für alle Belange zuständig.
Unsere Arbeitsbereiche bieten für Bewohner in Form einer Ergotherapie und Holzwerkstatt, eines hauswirtschaftlichen Bereiches  und eines Bereiches für Hausmeister‑ und Außenarbeiten Beschäftigung in einem an gruppendynamischen Gesichtspunkten und den individuellen Themen orientieren Rahmen. Nach Betreuungs- und Anleitungsbedarf verwirklichen wir auch eine räumliche und personelle Differenzierung, um den Problemen unserer Bewohner im Sinne unseres Konzeptes auch sehr individuell gerecht zu werden.
  Weitere Angebote für Aktivitäten und Selbstverwirklichung bestehen z.B. über eine Zeitungsgruppe, die eine eigene Hauszeitung veröffentlicht sowie eine Cafegruppe, die einen internen Cafebetrieb unterhält.
Spezifische Themen werden aufgegriffen über zwei Therapiegruppen sowie weitere Gruppen wie  lebenspraktisches Training, Entspannung, zwei Bewegungsgruppen, Erlebnisgruppe, Spielegruppe, Musik und Tanz, Theatergruppe, sowie eine Frauen- und eine Männergruppe.
Alle Bereiche der Einrichtung arbeiten und dokumentieren schon vom Erstkontakt an auf strukturierte Weise themen-, ziel- und lösungsorientiert im Interesse einer Weiterentwicklung des Bewohners über eine zentrale und differenzierte EDV-gestützte Dokumentation, die auch den Bewohnern die Ergebnisse ihrer Entwicklung in den definierten Themenbereichen anschaulich zur Verfügung stellt.
Individuelle Krisenstrategien und stabilisierende Maßnahmen sind Bestandteil und Ergebnis dieser Vorgehensweise. Ergänzend haben wir zur Krisenintervention vor Ort Krisenzimmer eingerichtet, für die ein eigenes Konzept vorliegt und die bei Kooperation der Bewohner ebenfalls mithelfen, Klinikeinweisungen zu vermeiden.